Der Leistungskurs Kunst stellt in Berlin-Mitte aus

Der Kunstleistungskurs des 4. Semesters unter der Leitung von Frau Braun lädt zu einer Ausstellung an einem besonderen Ort ein.

Erstmals haben Schüler unserer Schule die Möglichkeit ihre künstlerischen Arbeiten im Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.) in Berlin Mitte auszustellen.

Wir freuen uns auf viele Neugierige!

Die Eröffnung ist am Dienstag, den 28.06. um 18:00 Uhr.

Hier den Flyer zur Ausstellung herunterladen!

Das Märkische Viertel zuhause im Bode Museum

tl_files/tmo/bilder/faecher/kunst/2013 - Bodemuseum/SetWidth250-DSC00135.jpg

Wie funktioniert ein Museum? Was wird dort gezeigt und wie wird es präsentiert? Und was hat das mit mir zu tun? Im Rahmen des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Bettina-von-Arnim-Schule und der Thomas-Mann-Oberschule vom Märkischen Viertel auf den Weg nach Berlin-Mitte ins Bode-Museum begeben, um diesen Fragen nachzuspüren. In verschiedenen Pilot-Workshops zu den Themen „Museumskoffer“, „Museum und Fotografie“ und „Gefühle“ haben sie in Zusammenarbeit mit der Museumsleitung, den Besucherdiensten und Künstlern Vermittlungsmaterialien wie Postkarten, Broschüren und Lernmaterial entwickelt, die auch anderen Berliner Schulen zugänglich sein werden.

Am Donnerstag, den 22. August 2013 um 16 Uhr präsentieren die Schüler nun ihre neu entwickelten Vermittlungswerkzeuge in einer Ausstellung, die noch bis zum 6. September 2013 im Bode-Museum zu sehen sein wird. Eröffnet wird die Ausstellung durch den Leiter der Skulpturensammlung Dr. Julien Chapuis und die Kulturagentin Anja Edelmann.

Die Ausstellung ist vom 23. August – 6. September 2913 im Bode Museum Berlin zu sehen.

A_zone wird Bau_zone

Vielen Dank für euer Engagement am Freitag! Die Aktion war wichtig, um alle aufmerksam zu machen:

  1. auf die Architektur, die uns täglich umgibt (+ -)

  2. auf Fragen der Nutzung in der A-Zone (Plakate/Steinhalle)

 

TMO_in_Aktion_für_Architektur brachte für die weitere Arbeit des Kunst-LKs Ergebnisse. Sie werden genutzt, um die Gestaltung der A-Zone im möglichst großen Konsens der gesamten Schülerschaft zu planen.

 

kurz:

Die Schülerinnen und Schüler bevorzugen Orte im Schulhaus, die neu und gepflegt sind.

 

ausführlich:

Wer sich für die detaillierte Auswertung der Aktion und die Planungen in der A-Zone interessiert, ist eingeladen, sich im

 

A_zonen_Bau_zonen­_FORUM zu beteiligen und zu informieren. (Stellwände ab Donnerstag, 17.01.13 im Eingangsbereich, für SchülerInnen aller Klassenstufen und alle LehrerInnen offen).