Klassenfahrt der 8.3 im Juli 2016

Das Sonderkursprogramm werden wir dieses Mal im Harz, Deutschlands höchstem Mittelgebirge verbringen. Ziel ist das "Schullandheim Wolfsburg" in der alten Bergwerksstadt Sankt Andreasberg.
(Für mehr Informationen bitte die Bilder anklicken.)

tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/Harz 1.jpg tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/Schullandheim_Wolfsburg_aussen.jpg

Natürlich werden wir dort auch wandern, und sicherlich auch auf den höchsten Berg, den Brocken hinauf.

tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/Harz wnadern.jpg tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/Brocken.jpg

Aber der Harz bietet auch andere tolle Aktivitäten, wie zum Beispiel das Monsterrollern und die Sommerrodelbahn.

tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/Monsterroller.jpg tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/sommerrodelbahn.jpg

Schließlich ist er Harz nicht zuletzt für seine vielen Höhlen bekannt, die man (fast) alle besichtigen kann und für seine wunderschönen Städte mit den gemütlichen Fachwerkhäuser, wie zum Beispiel die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Kaiserstadt Goslar.

tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/Goslar.jpg tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/Altstadt-Goslar.jpg01.jpg

tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/grube.jpg tl_files/tmo/bilder/aktivitaeten/klassenfahrten/Harz 83 2016/tropfsteinhoehle.jpg

Es wird eine spannende Zeit werden!

Klassenfahrt der E4 nach Prag 2013

Nun soll es im Juni, in der letzten Woche vor den Sommerferien für einige Tage nach Prag gehen.
Die E4 hat sich dazu entschlossen in die schöne Hauptstadt Tschechiens zu fahren,  mit dem
Plan unsere namensgleiche Schule das dortige Thomas-Mann-Gymnasium zu besuchen.

September 2006 Fahrt der Tutorengruppe E3 nach Liensfeld (Niedersachsen)

Als Ziel für unsere Klassenreise entschieden wir uns für ein Gruppenhaus mit Selbstverpflegung. Das Haus, das wir für uns alleine hatten, bestach durch seine schönen und individuell gesalteten Zimmer, die verschiedenen lauschigen Gartenplätze und den großen Aufenthaltsraum. Die Busverbindungen waren nicht immer optimal, aber machbar.